Konstruktion

Basierend auf der Beratung, Analyse, Prozess-Studie und Projektierung sind die Konstrukteure von SHL angehalten, mit möglichst platzsparenden und ergebnisorientierten Lösungen aufzuwarten. Wichtigstes Ziel bei der optimalen Zusammenstellung von Basismodulen im Bereich Schleifmaschinen und Poliermaschinen sowie der Verwendung von aktuellen Technologien im Bereich Zuführtechnik, Transfermodulen und Steuerungen ist, dass bei unserer Lösung die Budget- und Stückzeitvorgaben des Kunden oder Interessenten eingehalten werden können.

Entsprechend den definierten Sicherheitskonzepte ist auch eine Gefahrenanalyse in Bezug auf die Maschinenrichtlinien auszuführen. Es gilt im Zusammenspiel von Mensch und Maschine die Restrisiken zu beschreiben, zu prüfen und gegebenenfalls für den Arbeitsplatzbereich entsprechende Sicherheitsvorkehrungen oder -einrichtungen festzulegen.

Dabei nutzt SHL modernste 3D-CAD Arbeitsplätze 'Solid Works' zur Konstruktion von individuellen Prozesslösungen für die automatisierte Oberflächenbearbeitung mit integrierten Robotern samt Zuführungs- und Greifersystemen. Vernetzte Arbeitsplätze mit Zugriff auf das PPS-System vereinfachen es, entsprechende Stücklisten zu generieren zu verwalten und zu disponieren.

Im Rahmen der Konstruktion werden die Fertigungspapiere für die Produktion vorbereitet und in die einzelnen Fachabteilungen weitergeleitet. Auch die komplette Dokumentation der SHL Schleif- und Polieranlagen wird in dieser Abteilung zusammengestellt und verwaltet.

Typische Aufgabenfelder sind die Konstruktion von standardisierten Schleif- und Poliermaschinen, prozessbezogenen Maschinen mit Zuführungs- und Greifersystemen, Werkzeug- und Werkstückwechseleinheiten zur Teileaufnahme, Palettiersystemen und ausgeklügelte Lademagazine.