SHL-Freiband- und Kontaktrollenschleifmaschine
Typ FKS 250/450 ROB

Die SHL-Schleifmaschine ist für den Einsatz in Roboter-Schleifanlagen konstruiert. Über ein SHL-BUS-System wird die Maschine mit dem Roboter zu einer funktionellen Einheit verbunden. In ihrer Konstruktion sind die speziellen Anforderungen zum Schleifen und Entgraten profilierter Werkstücke und Formteile, – selbst bei schwierigsten Konturen und Materialien aus Metall, NE-Metallen, Holz und Kunststoffen – mit unterschiedlichen Bandgeschwindigkeiten berücksichtigt.

Durch die programmiert verfahrbare Kontaktrolle kann wahlweise sowohl am Freiband, als auch an der Kontaktrolle geschliffen werden. Die kompakte Bauweise bietet einen großen Bewegungsfreiraum für die Werkstückbewegung.

Die Standardausführung für Aluminiumschleifen Stäube von Aluminiumwerkstoffen in Verbindung mit Luft können hochexplosive Gemische bilden. Aufgrund des großen Fachwissens in diesem sicherheitsrelevanten Arbeitsprozess projektiert SHL eine Lösung auch für Ihren Anwendungsfall. SHL hat die FKS durch den TÜV Süd einer Prüfung nach der Maschinenrichtlinie unterzogen und hierfür einen Prüfbericht erhalten.

Besondere Konstruktionsmerkmale

  • Kontaktscheibendurchmesser von 250 bis 450 mm
  • Feinfühlige und stufenlos programmierbare Steuerung des Kontaktscheiben-Anpressdrucks zum Ausgleich von Werkstücktoleranzen
  • Kontaktscheibe über Roboterprogramm ein-/ ausfahrbar, so dass bei zurückgezogener Kontaktscheibe ein großer Freibandbereich zur Verfügung steht
  • Verstellung der Kontaktscheibe zum Ein- und Nachstellen der verschiedenen Kontaktscheibendurchmesser
  • Die obere Umlenkrolle kann optional als vollwertige Kontaktscheibeneinheit mit automatischer Anpressdurchsteuerung für kleinere Radien ausgelegt werden
  • Microprozessor-gesteuerte Frequenzumrichter zur stufenlosen Regelung der Spindeldrehzahl
  • Digitale Anzeige der Drehzahl der Antriebsspindel im zentralen Bedienfeld zur exakten Abstimmung des Geschwindigkeitsniveaus auf den jeweiligen Einsatzbereich in Bezug auf Kontaktscheibendurchmesser und die zu schleifenden Materialien
  • Anzeige und Einstellung der Drehzahl für die Bandgeschwindigkeit über externes Bedienfeld
  • Stufenlos automatisch arbeitende Bandnachspanneinrichtung zur Konstanthaltung der im Roboterprogramm oder manuell am zentralen Bedienfeld eingestellten Bandspannung
  • Pneumatisch bestätigte, automatische Bandentspannung bei Bandwechsel
  • Motorisch, über Taster an der Schleifmaschine betätigte Bandspureinrichtung
  • Unabhängig von einander angetriebene Antriebsspindeln
  • Noch flexibler und besser erreichbar durch die Integration der DPE-Baureihe